U15 bleibt am Ball!

Auch in den Herbstferien trainiert die U15 Fußballmannschaft des TSV Stelle – zumindest in der zweiten Woche!
Und das ist denn auch einer dieser idealen Momente, in denen sich neue Talente bei uns auf dem Platz zeigen können.

Zugegeben, die Mannschaft macht eine durchwachsene Zeit durch. Sie muß Ausfälle einiger Spieler durch Konfirmandenunterricht, -freizeiten, wachstumsbedingte »Verletzungen«, erhöhten Druck an den Schulen, Klassenfahrten und den zeitgemäßen, ganz normalen Wechselwahnsinn kompensieren – wie jede andere Mannschaft in diesem Alter auch. Und, sie tut das mit Bravour! Vielleicht vordergründig (noch) nicht im Ergebnis, aber im Zusammenrücken und sich Durchbeißen, wenn es mal nicht so gut läuft. Schlicht, das Team hat Herz. Und darauf kommt es an.

Und schließlich zeigt sich auch bereits der Silberstreif am Horizont, denn gleich fünf Neuzugänge springen ohne zu zögern ins kalte Wasser, absolvieren bereits ihre allerersten Punktspiele und helfen Ihrem neuen Team nach besten Kräften. Trotz schneller und großer Fortschritte wird es noch ein kleines Weilchen dauern, aber ich bin sicher, schon in der Rückrunde werden diese Spieler dann ebenbürtig auf dem Platz stehen. – Und wenn dann noch unsere »Verletzten« zurückkommen, dürfte es zumindest für einige Gegner schwer werden uns zu schlagen.

Warum sollten nun neue Talente ausgerechnet unser Team unterstützen?

Ganz klar. Weil sich das Team rundum erneuert und es keine in Stein gemeiselten Hierachien gibt. Positionen sind nicht historisch bedingt vergeben. Talente, die noch lernen müssen, sind nicht allein. Vom Anfänger bis zum Könner ist alles vertreten. Insofern findet jeder seinen Platz, um sich entwickeln zu können.

Und was suchen wir ganz konkret?
Spontane Antwort: Offensivspieler oder -spielerinnen. Im Mittelfeld und im Angriff. Eigentlich. Denn eigentlich haben wir alles an Bord, nur eben zu wenig. Bzw. manche Spieler können sich eben nicht zerteilen. D.h. kämen z.B. Verteidiger, könnten wir Spieler mit Offensivqualitäten noch vorne schieben, die normalerweise in der Defensive spielen. Insofern stellt sich die Frage eigentlich nicht wirklich, weil wir natürlich unsere Spieler nach ihren Qualitäten einsetzen oder immerwieder neue Stärken freilegen, die vorher vielleicht noch nicht bekannt oder gewohnt waren.

Kurz, wir freuen uns auf jedes neue Talent mit Herz und Willen sich voll reinzuhängen.
Wir, das sind das Team der U15, Co-Trainer Patrick Baßler und Trainer Oliver Schuh

Wir sehen uns! 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.